Andreas Schneider

                        Kurzvita und Bibliografie

Vita

Andreas Schneider, geboren in Leipzig, ist Autor zahlreicher Kurzgeschichten, die im Internet veröffentlicht worden sind.
Einige dieser Kurzgeschichten wurden in Anthologien des Yedermann Verlages und des Verlages united p.c. publiziert.
Im September 2009 erschien das erste Buch mit dem Titel "Die Saat der Väter". Dabei handelt es sich um eine Kriminalerzählung, die das Thema Alkohol in den Vordergrund stellt.
Das zweite Buch "Gefährliche Entwicklungen" erobert seit Juni 2012 den Markt. Wieder handelt es sich um eine Kriminalerzählung, diesmal mit dem Schwerpunkt Jugendkriminalität.

Bibliografie
- "Geisterstunde" 
Eine Kurzgeschichte, erschienen in der Anthologie "Netzgeschichten 4″ zum Thema "Augenblicke".
Yedermann Verlag, ISBN 3-935269-21-8, 2002

- "Einsames Wochenende" 
Eine Kurzgeschichte, erschienen in der Anthologie "Netzgeschichten 6″ zum Thema "Umständehalber"
Yedermann Verlag, ISBN 3-935269-28-5, 2005

- "Die Saat der Väter" 
Eine Kriminalerzählung, die das Thema Alkohol in den Vordergrund stellt.
Books on Demand, ISBN 978-3839130124, 2009

- "Gefährliche Entwicklungen" 
Eine Kriminalerzählung, in dessen Mittelpunkt das Thema Jugendkriminalität steht.
united p.c., ISBN 978-8490158081, 2012

- "Ein ganz anderer Fall"
Ein Kurzkrimi, erschienen in der Anthologie "united#1"
united p.c., ISBN 978-3854382355, 2013

- "Insanity"
Ein Drama, erschienen in der Anthologie "united#5"
united p.c., ISBN 978-3710321580, 2015